Christoph Krelle
Im barocken Ludwigslust geboren und aufgewachsen, kam ich früh in den Genuss feiner Kunst und Kultur. Als Kind bevorzugte ich stets das leere Blatt Papier gegenüber jeglichen Ausmalheften. Sich selbst ausdrücken, eigen und kreativ sein – das war mir schon damals wichtig. Seither beginne ich meine kreative Arbeit mit Frische und Unvoreingenommenheit. Ich begegne Menschen offen und tolerant. Ich weiß kaum etwas über sie, außer sie erzählen es mir. Ich spüre vielleicht etwas, höre zu und frage nach. Das sind für mich die wichtigsten Grundsätze.