Einsamer Weg

Keiner da, niemand.Nur ich allein.So gehe ich den Weg entlang und schaue in den Wald hinein. Leere in mir, auch um mich herum.Die Welt ist so traurig, ihr Rücken so krumm. Fremde Gestalten über den Ästen,schwingen mit den Armen,winken heran,blicken mit stechenden Augen mich an.Berichten vom Tod, vom Leben nebenan,verstehe kein Wort, keinen Laut, keinen Ton.Da kreischt einer – laut,wie durch ein Megaphon! Obwohl ich allein, kein Mensch weit und…

Zwei Jammerlappen

Ach, ich wäre so gerne dort unten, bei dir! Weit unter der Erde, dort bräuchte ich mich nicht länger nach der Sonne zu richten, hätte keinerlei Scham mehr wegen meines Aussehens, und den gierigen Bienen, die mir bald auch noch den letzten Nektar rauben, wäre ich ebenfalls nicht mehr ausgeliefert«, klagte die hoffnungslos herabblickende Blüte. Und die Wurzel entgegnete ihr, ebenso melancholisch, fast etwas hysterisch: »Ach, was weißt du schon…